Frage / Antwort

Wie vereinbare ich einen Termin?

Immer wenn das Wetter eine genussvolle Fahrt verspricht planen wir Ballonfahrten, sowohl am Wochenende als auch unter der Woche.  
Sie haben zwei Möglichkeiten eine Ballonfahrt zu buchen:
Sie suchen sich Ihren Wunschtermin aus. Muss dann an diesem Tag die Ballonfahrt wegen nicht geeignetem Wetter abgesagt werden, vereinbaren Sie einen neuen Termin.
Oder Sie lassen sich auf unsere Passagierliste setzen und wir rufen Sie  1–2 Tage vor einer geplanten Ballonfahrt an. Haben Sie dann an diesem Tag keine Zeit, rufen wir Sie wieder an bis es bei Ihnen klappt.

Wo treffen wir uns?

Unser Treffpunkt ist der Parkplatz der Gastwirtschaft [ Bartewirt ] in der Ortschaft ›Kreuzstrasse‹,
7 km nordöstlich von Holzkirchen. Die ›Kreuzstrasse‹ ist die Endstation der Münchner S-Bahn S7.

[ GoogleMaps ]
[ mvv-muenchen ]
[ PDF-Wegbeschreibung zum Ausdrucken ]

Adresse für Ihr Navigationsgeträt:  83626 Valley, Gruberstr.1

Von hier aus fahren wir gemeinsam mit unserem Verfolgerfahrzeug zum je nach Wind geeigneten Startplatz.
Nach der Ballonfahrt bringen wir Sie wieder hierher zurück.

Wann treffen wir uns?

Voralpen Ballonfahrten von Mitte April bis Mitte November:
Tagsüber können wir von Frühjahr bis Herbst aufgrund der Thermik nicht Ballonfahren. Zur Morgenfahrt treffen wir uns im Sommer um ca. 06:00 Uhr, im Frühjahr und Herbst zwischen 07:00 Uhr und 08:00 Uhr. Zur Abendfahrt treffen wir uns im Sommer um ca. 18:00 Uhr, im Frühjahr und Herbst zwischen 15:00 Uhr und 17:00 Uhr.

Winter/Alpen Ballonfahrten von Ende Dezember bis Mitte März:
Im Winter sind den ganzen Tag über Ballonfahrten möglich, da die Sonneneinstrahlung nicht stark genug ist um Thermik auszulösen. Wir treffen uns in der Regel um 07:30 Uhr.

Wo starten wir?

Am Treffpunkt prüfen wir noch einmal den Bodenwind. Entsprechend des Bodenwindes und der Höhenwindvorhersage entscheiden wir uns dann für einen unserer Startplätze. Nachdem die Startplatzentscheidung gefallen ist, fahren wir mit unserem Rückholauto gemeinsam zum Startplatz.

Bei einer Voralpen Ballonfahrt liegen die Startplätze in einem Bereich Holzkirchen, Bad Aibling, Baiernrain und Sachsenkam bei Bad Tölz.

Zur Winter/Alpen Ballonfahrt starten wir im Isartal bei Lenggries oder im Tegernseer Tal.

Wie lange dauert es?

Einplanen sollten Sie etwa 4 Stunden bei einer Voralpen Ballonfahrt und 5 Stunden bei einer Alpen Ballonfahrt im Winter: Für die Fahrt vom Treffpunkt zum Startplatz, das gemeinsame Aufbauen des Heißluftballons, die Ballonfahrt selbst (Voralpen Ballonfahrt ca. 1:30 Stunden, Alpen Ballonfahrt ca. 2:30 Stunden), das gemeinsame Auf- und Abbauen, die Ballontaufe und die Rückfahrt in unserem Verfolgerfahrzeug.

Wo landen wir?

Der Landeplatz lässt sich im Voraus nicht genau bestimmen. Nachdem der Startplatz ausgewählt wurde, haben wir aber eine ungefähre Vorstellung wo wir mit dem Heißluftballon landen werden. Doch wo genau das sein wird weiß nur der Wind.

Wie kommen wir zurück?

Der Rückholer folgt uns am Boden mit dem Rückholgespann. Im Normalfall ist er bereits vor Ort wenn wir am Ende der Ballonfahrt zur Landung ansetzten. Nachdem der Heißluftballon im Hänger wieder sicher verstaut ist, bringt uns unser komfortabler Mercedes Allrad-Sprinter zum Ausgangspunkt zurück.

Was soll ich anziehen?

Mit einer der Jahreszeit angepassten Bekleidung – wie etwa zu einer Wanderung – sind Sie ausreichend gerüstet. Da wir ›mit dem Wind fahren‹ und deshalb im Ballonkorb keinen Fahrtwind spüren, wird es auch in der Höhe nur unmerklich kühler als am Boden. Von Vorteil sind auch im Sommer feste Schuhe, wir starten und landen auf Wiesen und das Gras kann besonders am Morgen noch sehr feucht sein. Wander- oder Bergschuhe sind ideal. Eine Kappe schützt Sie vor der Wärmeabstrahlung des Brenners.

Im Winter empfehlen wir besonders warme Schuhe und warme Unterwäsche, denn wir bewegen uns nicht und die Füße und Beine kühlen im Schatten des Ballonkorbes schneller aus als der in der Sonne stehende Oberkörper.

Wer kann mitfahren?

Im Heißluftballon mitfahren kann grundsätzlich jeder. Mit den Einstiegshilfen am Ballonkorb und einer zur Verfügung stehenden zusätzlichen Leiter ist es ein leichtes über den Korbrand zu klettern.  Eine Altersbegrenzung nach oben gibt es nicht. Sind Sie fit genug um in den Ballonkorb einzusteigen, steht einer Ballonfahrt nichts mehr im Wege. Falls Sie Bedenken haben, rufen Sie einfach an. Kinder sollen mindestens 12 Jahre und 1,30m groß sein.

Warum fährt ein Ballon?

Aus der Seefahrt entwickelte sich sprachlich die Luftfahrt und nicht der Luftflug. Wie Schiffe das Meer, befahren Ballone und Luftschiffe das Luftmeer.

Ein Ballon fährt nach dem aerostatischen Prinzip. Er verdrängt mit heißer Luft oder Gas kalte Luft ähnlich einem Schiff, das mit seinem Rumpf Wasser verdrängt. Dagegen fliegt ein Flugzeug mit seinen Tragflächen nach dem aerodynamischen Prinzip. Deshalb gilt: Alles was schwerer als Luft ist, fliegt - alles was leichter als Luft ist, fährt.

Der Korb schaukelt während der Ballonfahrt nicht, es ist absolut windstill. Man hat das Gefühl in der Luft zu stehen, zu schweben oder eben zu fahren.

Was ist Thermik?

Thermik entsteht durch die Erwärmung der Erdoberfläche durch Sonneneinstrahlung. Dadurch wird die bodennahe Luft erwärmt und steigt in die Höhe. Gleichzeitig sinkt kältere Luft aus größeren Höhen zum Boden. Die Stärke der Thermik hängt von der Sonneneinstrahlung, der Bodenbeschaffenheit, der Luftfeuchte, der Lufttemperatur und dem Einstrahlungswinkel ab. Die Thermik verstärkt die Geschwindigkeit und verändert die Richtung des Gradientenwindes, der vom Hoch zum Tief fließt. Segelflieger, Drachenflieger und Gleitschirmflieger nutzen die thermischen Aufwinde für Ihre motorlosen Flüge. Ballonfahrer dagegen meiden den thermischen Wind vor allem wegen der Böigkeit, die ein kontrolliertes Starten und Landen nicht mehr zulässt.
Heißluftballone starten deshalb von Frühjahr bis Herbst nur am Morgen und am Abend, die Sonne steht tief und hat nicht genügend Kraft zum Auslösen von Thermik. Im Winter ist die Sonneneinstrahlung nicht stark genug um stärkere Thermik auszulösen und es kann bei geeignetem Wetter den ganzen Tag über zu einer Ballonfahrt gestartet werden. Mehr zu Thermik und Ballonfahrt: [ wikipedia.org//Thermik ]